München adac 03-2013

Junge Motocross-Piloten gesucht

„Talkessel“ Teutschenthal wird Stützpunkt der „ADAC MX Academy powered by KTM“

(Teutschenthal, 18.3.2013) Kinder und Jugendliche, die neugierig auf Motocross sind und schon immer mal selbst am Gashebel drehen wollten, können ab Sommer beim Motorsportclub Teutschenthal e.V. im ADAC erste Motocrossluft schnuppern. Der traditionsreiche „Talkessel“ wird Stützpunkt der „ADAC MX Academy powerd by KTM“. Das Projekt wurde am heutigen Montag, dem 18. März 2013, im ADAC-Haupthaus in München vorgestellt. MSC-Vorsitzender Joachim Jahnke: „Wir freuen sehr, dass wir den Zuschlag bekommen haben. Es war schon immer unser Wunsch, in Teutschenthal auch den Motocross-Nachwuchs zu fördern. Leider konnten wir Pläne, die in der Vergangenheit schon konkrete Formen angenommen hatten, bisher nicht umsetzen. Deshalb sind wir jetzt besonders froh, dass uns ADAC und KTM für das Nachwuchs-Förderprojekt ausgewählt haben.“

Förderung für Neueinsteiger

Teutschenthal hat sich erfolgreich um einen von fünf Academy-Stützpunkten in ganz Deutschland beworben und wird die Regionen Nord- und Mitteldeutschland abdecken. Ziel des Förderprogramms ist es, vor dem Hintergrund der  aktuellen internationalen Erfolge deutscher Spitzen-Motocrosser – darunter der spektakuläre Gewinn der Mannschaftsweltmeisterschaft durch das deutsche Nationenteam 2012 – ein breiteres Interesse für Motocross zu wecken, interessierte Kinder und Jugendliche zu fördern und junge Talente über den Clubsport an den nationalen und internationalen Motocross-Sport heranzuführen. Zielgruppe sind absolute Neueinsteiger bzw. junge Fahrer mit allenfalls ersten MX-Kenntnissen. An bereits aktive Fahrer richtet sich das Programm nicht.

Schnupperlehrgang, Fortbildungskurs, Top-Lehrgang

An jeder  ADAC MX Academy wird es ein gestuftes Ausbildungssystem geben. So sind in Teutschenthal im Sommerhalbjahr vier Schnupperlehrgänge geplant. Über die Internet-plattform www.adac-mx-academy.de kann sich jeder interessierte Junge oder jedes interessierte Mädchen im Alter zwischen  sechs  und 14 Jahren formlos anmelden. Die Einladung in den „Talkessel“ erfolgt über den ADAC Regionalclub Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt bzw. über den MSC Teutschenthal. Die Teilnahme an einem Schnupperlehrgang kostet 25 Euro.

Bei der Ein-Tages-Veranstaltung vermitteln speziell ausgebildete Instruktoren Basis-kenntnisse zum Motorsport, zur Fahrtechnik und zur Motorrad-Technik. Je Kurs nehmen maximal 10 Kinder und Jugendliche teil. Die talentiertesten unter ihnen erhalten eine Einladung zu einem Fortbildungskurs, in dem es um das Vertiefen des Erlernten geht. Sicherheit und Stabilität im Umgang mit der Technik sowie das Heranführen an den Motocross-Sport werden im Mittelpunkt stehen. Höhepunkt jedes Academy-Lehrjahres ist der Top-Lehrgang für die Top-Talente, die von ehemaligen deutschen Spitzenfahrern wie Bernd Eckenbach und  Dietmar Lacher geleitet werden.

Ausstattung von renommierten Partnern

Für die technische Ausstattung der  ADAC MX Academy konnten renommierte Partner gewonnen werden. So stellt der Motorradhersteller KTM jedem Stützpunkt  zehn  Bikes unterschiedlicher Motorisierung, BMX-Fahrräder sowie Ausrüstung wie Helme, Protektoren und Kleidung zur Verfügung. Die Reifen kommen vom Partner Pirelli und die Schmier- und Reinigungsmittel von Motul.  Die Technik wurde heute in München neben dem MSC Teutschenthal auch an die Stützpunkte Spremberg (ADAC Berlin-Branden-burg),  Reutlingen  (ADAC  e.V./ Zentrale München), Frankenthal (ADAC Pfalz) und Wilnsdorf (ADAC Westfalen) übergeben.

Der erste Schnupperlehrgang im „Talkessel“ Teutschenthal findet am 11. Mai 2013 statt.