IMG_5835

Motocross-Virus ist übergesprungen

Erste Kinder haben ADAC MX Academy mit viel Spaß absolviert

(Teutschenthal, 12.5.2013) Der Auftakt ist gelungen. Gestern fand der erste Kurs der „ADAC MX Academy powered by KTM“ am Stützpunkt Teutschenthal statt. Zehn Kinder haben gestern am Rande der Weltmeisterschaftsstrecke Motocross-Luft geschnuppert. Die jüngsten waren erst sechs und sieben Jahre alt, die ältesten zwölf. Der gastgebende MSC Teutschenthal e.V. im ADAC hatte auch zwei Mädchen zum Schnupperkurs eingeladen, die ebenfalls souverän und selbstbewusst am Gashebel drehten. Die Mehrzahl der jungen Kursteilnehmer kam aus der Umgebung bzw. dem südlichen Sachsen-Anhalt. Die weiteste Anreise hatte ein Elfjähriger aus Oldenburg.

Speziell geschulte Trainer des MSC Teutschenthal begleiteten die ersten Motocross-Meter der angehenden MX-Piloten, von denen viele noch nie auf einem Motocross-Bike gesessen haben. Entsprechend ungewohnt war für die Kinder bereits die spezielle Kleidung samt Helm und Stiefeln, die von der MX Academy gestellt wurden. Wie schwierig es ist, mit dieser Montur auf zwei Rädern unterwegs zu sein, stellten vor allem die jüngsten Teilnehmer bei den ersten Übungen auf einem kleinen Geschicklichkeitsparcours fest. Zunächst galt es nämlich auf einem BMX-Rad Fahrtalent und Gleichgewichtssinn unter Beweis zu stellen. Erst danach durften die Kinder auf einem motorisierten Bike Platz nehmen.

Je nach Körpergröße standen Motorräder von KTM mit unterschiedlicher Motorisierung zur Verfügung. Im Anschluss an eine technische Einführung durften Connor, Marcel, Michelle und die anderen Kids dann endlich auf einem extra eingerichteten Bereich des „Talkessels“ Gas geben. Bei Wind, anfangs etwas Regen und am Nachmittag auch endlich Sonne kam richtiges Motocross-Feeling auf. Die leuchtenden Augen der angehenden Motocross-Piloten, die am Ende des Schnupperkurses stolz eine Teilnehmer-Urkunde mit nach Hause nehmen konnten, waren ein deutlicher Beleg dafür, dass dieser Tag den Kindern richtig Spaß gemacht hat. Der „MX-Virus“ ist übergesprungen.

MSC-Cheftrainer Günter Röder: „Wenn es uns gelungen ist, die Kinder für Motocross zu interessieren und an unseren Sport heranzuführen, dann haben wir beim Schnupperkurs alles richtig gemacht.“ Ziel der ADAC MX Academy ist es, Kindern und ihren Eltern zunächst ohne große finanzielle Investition ein niedrigschwelliges Angebot zu unterbreiten, Motocross kennenzulernen und sich bei Eignung weiter in diesem Sport zu engagieren. Kinder, die bei den Schnupperkursen ein besonders gutes Feeling für Motocross zeigen, werden bei Interesse nach den Schnupperkursen weiter gefördert und erhalten eine Einladung zu einem Fortbildungslehrgang.

 

 

Der MSC Teutschenthal ist einer von deutschlandweit fünf Stützpunkten der „ADAC MX Academy powered by KTM“. Der „Talkessel“ ist der nördlichste Stützpunkt mit einem entsprechend großen Einzugsbereich. Die Anmeldung zu einem Kurs erfolgt über eine zentrale Internetseite des ADAC, die seit Jahresbeginn freigeschaltet war. Da insgesamt mehr als 2.000 Bewerbungen für die fünf Stützpunkte eingingen, sind im Moment keine Neuanmeldungen mehr möglich. Die Auswahl und Einladung zu den Schnupperkursen erfolgt über den jeweiligen ADAC Regionalclub bzw. den Ausrichter.

Die nächsten Schnupperkurse im „Talkessel“ finden am 18. und 19. Mai sowie am
26. Mai statt. Die Kinder, die an diesen Kurse teilnehmen können, haben ihre Einladung bereits erhalten.